Ein Blick zurück

Vielen bekannt und doch ganz neu!

Die ‚Stadtteilschule Flottbek‘ existiert seit Einführung der neuen Schulform im August 2010. Im Schuljahr 2014/15 wurde die Schule offiziell in „Stadtteilschule Flottbek“ umbenannt. Der neue Name wird als Signal für die Schulentwicklung verstanden und unterstützt dabei das „neue Gesicht“ der noch jungen Schule, um dieses wirksam in die Öffentlichkeit zu bringen. In der Stadtteilschule Flottbek werden fast 600 Schüler*innen von momentan 65 LehrerInnen, SozialpädagogInnen und SonderpädagogInnen von der 5. Klasse bis zum Abitur unterrichtet.

Schulleiterin Alexandra Stender, stellvertretende Schulleiterin Susanne Fehlauer und die Abteilungsleitungen, Friederike Sauerwein für den Jahrgang 8 - 10 und Joachim Struß für den Jahrgang 5 – 7, sowie Frederike Orlamünder als Didaktische Leitung, bilden das Leitungsteam.

Seit 2013 ist die Stadtteilschule eine teilgebundene Ganztagsschule und bietet in der Kernzeit von 8 – 16 Uhr eine Betreuung in Kooperation mit der AWO an. Als Jugendhilfeträger hat die AWO vielfältige Erfahrungen im Bereich der Kinder- und Jugendbetreuung. Sie ist verlässlicher Kooperationspartner für die Ganztags- und Ferienbetreuung mit spannenden Ausflügen und attraktiven Aktionen vor Ort. Die abwechselnden Kursangebote finden an drei Tagen wöchentlich statt.