Schule mitgestalten – Eltern erwünscht

Der neue Elternrat der Stadtteilschule Flottbek wurde am 09. September 2021 in der Elternvollversammlung von den Elternvertreter*innen gewählt. Er besteht aus neun Mitgliedern und vier Vertreter*innen. Wir haben uns für die ehrenamtliche Arbeit im Elternrat entschieden, weil unsere Kinder eine schöne und erfüllende Schulzeit haben sollen und wir das Schulleben aktiv mitgestalten wollen.

Unser erstes, großes Ziel

Das oberste Ziel für die kommenden Monate ist die Einführung der Oberstufe an der Stadtteilschule Flottbek und wir möchten als Schule gesehen und in dem verstanden werden, was wir sind: eine gute Schule, mit einem Blick auf jedes Kind, mit engagierten Lehrer*innen und einer motivierten Schulleitung. Wir möchten die positiven Erfahrungen unserer Kinder und unsere eigenen Eindrücke mit interessierten Eltern teilen, die nach einer guten Schule für ihre Kinder im Hamburger Westen suchen. Wir möchten die STS Flottbek bekannter und beliebter machen, denn das hat sie verdient. Hierfür arbeiten wir eng mit der Schulleitung und den Lehrkräften zusammen.

Transparenz leben

Wichtig ist uns dabei, dass wir als Team agieren und unsere Aktionen und Entscheidungen für alle transparent sind -  für die Mitglieder des Elternrats und alle, die sich mit der Schule verbunden fühlen.

Wir sind der Elternrat

Sie können die Mitglieder des Elternrats persönlich ansprechen oder uns über die folgende E-Mailadresse erreichen:

elternrat@stsflott.hamburg.de

 

Eltern entscheiden mit

Aus unserer Mitte haben wir Vertreter*innen für die Schulkonferenz, den Lehrmittelausschuss, den Kreiselternrat, den Ganztagsausschuss und der GEST (der Gemeinschaft der Elternräte an Stadtteilschulen) gewählt. So vertreten wir die Interessen der Eltern und Familien in den Sitzungen der Schule und den übergreifenden Gremien des Schulkreises.

 

Alle Eltern sind Willkommen

Für die schulöffentlichen Sitzungen des Elternrats trägt der ER-Vorstand aktuelle Themen aus dem Schulleben zusammen. Hierzu eingeladen sind alle Eltern unserer Schule, im Besonderen die Klassenelternvertreter*innen und die Schulleitung. Die Sitzungen finden ca. alle 6 Wochen statt und bieten eine gute Möglichkeit des Austausches, der Information und auch um konstruktive Kritik zu äußern und Probleme zu besprechen, die die gesamte Schülerschaft betreffen. Anliegen einzelner Eltern, ihr Kind oder die Klasse betreffend, werden zunächst direkt oder über die Elternvertreter*innen mit den Lehrkräften besprochen.